Kurs "Reggio-Pädagogik" ist online

von Joachim Alberti (Kommentare: 0)

Was ist nun das besondere an der Reggio-Pädagogik? Sie ist kein „Konzept“ oder „Ansatz“, sondern eher eine Philosophie, geprägt von einem humanistischen Menschenbild und einer zutiefst demokratisch partizipativen Grundhaltung.

Im Mittelpunkt dieser Philosophie steht das Kind mit seinem unerschöpflichen Potenzial, das sich entwickeln will und reflektierte aufmerksame Begleitung braucht. Das Bild vom Kind, als forschendes Wesen, die Projektarbeit, die Materialien, die Dokumentation der Bildungsprozesse, das Sichtbarmachen der „100 Sprachen der Kinder“ und die Raumgestaltung sind Grundelemente dieser Pädagogik. Sie wirken allerdings nicht durch sich selbst, sondern durch die Haltung der Pädagog*innen.


„Es ist ein begabtes Kind, für das wir einen begabten Pädagogen brauchen. Der begabte Pädagoge war nicht zu finden und kann auch nicht gefunden werden. Er entsteht nur in der Zusammenarbeit mit Kindern und anderen Erwachsenen, indem sie zusammen etwas aufbauen, Fehler machen, sie korrigieren, indem sie die getane Arbeit gemeinsam überarbeiten und darüber reflektieren.“ (Loris Malaguzzi)

Schauen Sie doch mal rein… Hier geht’s direkt zur Kursbeschreibung.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 3.